burroughs portrait

John Burroughs

John Burroughs, geboren 1837, war einer der bedeutendsten amerikanischen Essayisten in der Nachfolge von Henry David Thoreau, sein Biograf Edward Renehan charakterisierte ihn als literarischen Naturforscher. Beeinflusst von Wordsworth und Emerson verfasste er erste Essays, ehe ihn die Begegnung mit Walt Whitman veranlasste, vermehrt als Schriftsteller Fuß zu fassen. Nach und nach entstanden neben ersten Artikeln mehrere naturkundliche Bücher, die allesamt zu Bestsellern wurden. In der Nachfolge von Thoreau kaufte Burroughs sich 1874 eine kleine Farm und beschäftigte sich mit dem Obstbau. Gemeinsam mit seinem Sohn Julian baute er schließlich eine Slabsides genannte Blockhütte, wo sie zahlreiche prominente Zeitgenossen inmitten der Natur empfingen. Burroughs starb im Jahr 1921 während einer Zugfahrt von Kalifornien nach New York.

Zum Übersetzer

Klaus Bonn, geboren 1958, studierte Literaturwissenschaft, Anglistik und Philosophie in Mainz und promovierte mit einer Arbeit über Peter Handke, arbeitet als freier Übersetzer, Autor und Lehrbeauftragter.

Bücher

burroughs kunst