Lucio Giudiceandrea / Aldo Mazza

Das Handwerk des Zusammenlebens

Essay

Das Zusammenleben von Personen unterschiedlicher Kulturen ist nichts Natürliches. Es muss in mühsamer Arbeit erlernt und ständig geübt werden; am Ende, das ist der Lohn der Mühe, ist es aber eine Bereicherung, in mehr als einer Kultur zu Hause zu sein. Und nicht nur das: Je mehr Menschen sich miteinander verständigen können, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit ethnischer Konflikte.
Man kann die Thesen von Lucio Giudiceandrea und Aldo Mazza als eine Art Handbuch lesen, mit dem die beiden Autoren der Frage nachspüren, was die Politik und was die einzelnen Bürger tun können, um Spannungen und Konflikte zwischen den Sprachgruppen zu vermeiden.
Es geht in Das Handwerk des Zusammenlebens gerade nicht um die Befindlichkeiten der einzelnen Sprachgruppen, die je nach Interessenslage schützenswert sind oder nicht. Südtirol / Alto Adige kann dabei eine Blaupause dafür sein, das Zusammenleben mit neuen Mitbürgern zu gestalten, wie es im Zuge der Flüchtlingskrise notwendig geworden ist.

Buch

mazza giudiceandra zusammenlebenISBN 978-3-99039-149-5
Klappenbroschur
180 Seiten
erscheint am 17. April

EUR 16,–

Bestellen Sie in der Buchhandlung Ihres Vertrauens oder direkt bei:

wagnersche  tyrolia  morawa  amazon